Digitale Transformation ist allgegenwärtig – aber wie können wir sicherstellen, dass sie auch nachhaltigen Nutzen für unsere Gesellschaft generiert? Mit dieser und weiteren Fragestellungen befasst sich die am Freitag, 20. Oktober 2017 im Welle7 Workspace in Bern erstmalig stattfindende Konferenz für digitale Nachhaltigkeit DINAcon.

Das Prinzip der Digitalen Nachhaltigkeit beschreibt, wie digitale Wissensgüter (Daten, Inhalte, Software) erstellt und zugänglich gemacht werden müssen, damit sie den grösstmöglichen Nutzen für Gesellschaft und Umwelt schaffen. Konkret betrifft dies aktuelle politische Herausforderungen rund um die Digitalisierung in der Schweiz, in Innovation und Forschung, im Datenschutz, im Urheberrecht und in technischen Themen wie bspw. Open Data oder Bitcoin/Blockchain.

Mit diesen Fragestellungen befasst sich die am Freitag, 20. Oktober 2017 erstmalig stattfindende Konferenz für digitale Nachhaltigkeit DINAcon 2017. Sie wird von der Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit der Universität Bern in Zusammenarbeit mit der Parlamentarischen Gruppe Digitale Nachhaltigkeit und den Verbänden CH Open, tcbe.ch und Opendata.ch im Welle7 Workspace beim Bahnhof Bern durchgeführt. Für die Konferenz werden über 200 Entscheidungsträger und Opinion Leader aus Politik, Wirtschaft, öffentlichem Sektor und der Digitalisierungs-Szene erwartet.

So werden beispielsweise Toni Caradonna und Prof. Dr. Mirjam Eggen über Blockchain-Anwendungsbeispiele referieren oder Kurt Meister vom Fablab Bern einen Einstieg ins 3D-Printing anbieten. Auch neuste Sicherheits- und Datenschutz-Technologien werden live vorgestellt und Wege aufgezeigt, wie die digitale Autonomie erhöht werden kann. Vertreter von Wikimedia Schweiz geben Einblick die Mechanismen von Wikipedia und erklären, wie man selber Beiträge richtig editiert. Und die OpenStreetMap Profis Michael Spreng von der Swiss OpenStreetMap Association und Prof. Stefan Keller von der Hochschule für Technik Rapperswil stellen das freie Kartenprojekt vor und demonstrieren, wie man es praktisch einsetzt.

Hier finden Sie das aktuelle Programm.

Zum Abschluss der Tagung findet ausserdem die Verleihung der DINAcon Awards statt. Die Preise werden an digital nachhaltige Projekte und Organisationen vergeben und sollen so den Mut und die Innovationskraft von Firmen, Behörden, Communities, Entwicklern und Personen auszuzeichnen. Wer danach immer noch nicht genug hat, kann an der Hack Night bis um Mitternacht selbst an wichtigen Open Source Projekten und innovativen Open Data Apps weiterprogrammieren.

Die Teilnahmegebühr beträgt CHF 50.00. Sie können Ihre Teilnahme gleich hier buchen.

 

team@dinacon.ch
www.dinacon.ch

Alain Zanolari

Alain Zanolari ist Redaktor, Texter und Content Manager mit Erfahrung als IT-Supporter. Seine Tätigkeiten bei der Business Software Plattform topsoft umfassen das Schreiben von Artikeln für Print und Online, Betreuung der Social Media-Kanäle sowie diverse Aufgaben im Sales.