Die Marke John Deere ist jedem Gartenbesitzer oder Förster ein Begriff, die Maschinen des amerikanischen Herstellers sind allerorten anzutreffen. Die FranCo Faé GmbH in Kriens verfügt über das gesamte Sortiment von John Deere, aber auch Schneeschleudern oder Rasenmäher sowie anderes Garten- und Forstgerät verschiedener Hersteller finden sich im Sortiment. Die Firma bietet auch viele Dienstleistungen wie Service und Reparaturen rund um die Grossgeräte an.

Doch mit dem Erfolg und dem Ausbau des Sortiments wuchsen auch die Ansprüche an die IT-Lösung. Und so machte sich die Firma auf die Suche nach einem Ersatz – und wurde bei Proffix fündig.

FranCo Faé setzt auf die ERP-Lösung von PROFFIXZum Credo des Gartengeräte-Spezialisten gehört, sich viel Zeit für die Beratung der Kunden zu nehmen. Nur so kann sichergestellt werden, dass der Kunde das für ihn passende Produkt kauft. Doch die ganzen Kundeninformationen sollten zentral gespeichert und jederzeit abgerufen werden können. Die neue ERP-Lösung sollte genau diese Ansprüche optimal erfüllen.

Deshalb legte die FranCo Faé auch viel Wert auf die Beratung und den Service des ausgewählten Implementierungspartners. Dieser zeigte dann die Vorteile der modularen Lösung des ERP/CRM-Systems Proffix auf. So konnte die Firma die Module auswählen, die ihren Bedürfnissen entsprachen.

Erfahren Sie in dieser Fallstudie von IT-Konkret wie das Ziel eines neuen ERP erreicht wurde und welches Lösungskonzept dann das Rennen machte.

Alain Zanolari

Alain Zanolari ist Redaktor, Texter und Content Manager mit Erfahrung als IT-Supporter. Seine Tätigkeiten bei der Business Software Plattform topsoft umfassen das Schreiben von Artikeln für Print und Online, Betreuung der Social Media-Kanäle sowie diverse Aufgaben im Sales.