In Bern stehen sich am 20. November führende ERP-Anbieter live unter realen Rahmenbedingungen im direkten Vergleich gegenüber. Das Format stösst bei Anwendern auf Interesse, da es ungefärbt aktuelles Wissen aus erster Hand vermittelt – vom Tatort sozusagen, wenn sich die Anbieter im Duell gegenüberstehen.

 

Nun ja, so martialisch muss und wird es nicht zugehen. Eine Klamauk-Show ist nicht zu erwarten. Dafür werden tiefe Einblicke gewährt. Einblicke in die modernsten ERP-Systeme einerseits, in die Angebots-Systematik und Möglichkeiten des Vertragswesens andererseits.

IST-Vergleich mit modernen Produkten

In der täglichen Anwendung eines EPR-Systems weiss man zwar einiges was nervt. Aber muss man mit diesen Unzulänglichkeiten einfach leben? Haben andere Software-Systeme auch solche Macken? Vertraut man der Werbung, so sollte das Arbeiten mit den meisten Systemen eigentlich enorm Spass machen. Ob dies der Fall ist, wird sich im direkten Vergleich zeigen. Der vorgegebene Ablauf stellt sicher, dass Ausschnitte aus täglichen Routinen vorgeführt werden. Nicht nur die Schokoladeseite einer einzigartigen, beeindruckenden Spezialität.

Software und Anbieter sind nur als Paar zu haben

Weiter, weiter, fertigstellen… So einfach lässt sich ein ERP-System nicht installieren. Und mit der Installation ist es bei weitem nicht getan. Rein finanziell gesehen fällt etwa gleich viel Aufwand für die Anpassung an den Betrieb an wie für die Lizenzen selbst. Der Betrieb über die nächsten 5 Jahre wird nochmals einen Betrag in derselben Grössenordnung erfordern. Damit wird schon klar, dass der Anbieter eine ganz wesentliche Rolle spielt. Darum sollte ein tragfähiges Vertrauensverhältnis vorhanden sein. Die vergleichende Vorführung von Software, Angeboten und Verträgen zeigt nicht nur Technisches, sondern in gleichem Masse Menschen und Denkweisen.

Keine Einwegkommunikation

Eine Show kann schön sein, sie sollte aber nicht zuletzt die eigenen Fragen beantworten. Im Plenum ist dies oft eher ungeeignet oder sogar peinlich. Zwischen den einzelnen Contests sehen wir daher grössere Pausen vor. Beim Kaffee ist ein Fachgespräch mit den Spezialisten zwanglos möglich. Impressionen Software-Contest Zürich.

Folgende Anbieter werden Ihre Lösung präsentieren

Drehbuch Produktion und Vergleich Verträge:
Abacus vi | AP plus | Comarch ERP | Infor | Microsoft Dynamics AX

Drehbuch Handel und Vergleich Offerten:
Abacus vi Comarch ERP Microsoft Dynamics NAV | SAP Business ONE

Preise & Anmeldung

ganzer Tag, CHF 380
halber Tag, CHF 240
Kaffee, Getränke, Snacks in den Pausen sowie Lunch und Apéro ist im Preis inbegriffen.

Zur Veranstaltung zugelassen sind Anwender. Keinen Zutritt haben Berater im Business-Software-Bereich. Sie sind unsicher? Dann rufen Sie uns bitte an.


Dr. Marcel Siegenthaler

Dr. Marcel Siegenthaler ist Partner der schmid + siegenthaler consulting gmbh und unterstützt Unternehmen bei der Evaluation und Einführung von Business Software. Er leitet das Consulting Team von schmid + siegenthaler.